Klimafreundlicher Fahrspaß: Warum sich der Umstieg aufs E-Auto lohnt

Viele Verbraucher liebäugeln mit der Anschaffung eines E-Autos, aber für die Kaufentscheidung fehlen oft wichtige Informationen. Wie sieht es mit der Reichweite, Fördermöglichkeiten, der Sicherheit und Wirtschaftlichkeit aus? Die Experten der Stadtwerke Peine beantworten diese Fragen täglich im Kundengespräch – hier kommen die wichtigsten Antworten.

Eine der häufigsten Kundenfragen dreht sich um die Kosten. Die Fahrt mit einem E-Auto ist im Vergleich zu einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor wesentlich günstiger und kostet ungefähr die Hälfte, etwa 3 bis 6 Euro pro 100 Kilometer gegenüber rd. 10 Euro pro 100 Kilometer bei Fahrzeugen mit Diesel- oder Benzinmotor. Dieser Wert kann abhängig von den jeweils aktuellen Strom-, Benzin- und Dieselpreisen und Fahrzeugmodell schwanken. Sehr individuell gestalten sich die Gesamtkosten der Nutzung eines E-Autos. Zu berücksichtigen sind die Anschaffungskosten ebenso wie die Ladeinfrastruktur, Strom bzw. Kraftstoff, Werkstattkosten, Steuern und Versicherung sowie die Abnutzung und der Fahrzeugwert. Pauschale Aussagen sind daher schwierig.

Die gute Nachricht aber ist: Der Kauf eines E-Autos wird staatlich gefördert. Bis zu 9.000 Euro steuern Hersteller und das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle bei. Zusätzlich entfällt bis 2030 die Kfz-Steuer. Auch Plug-In-Hybride werden mit bis zu 6.750 Euro gefördert. Die genauen Bedingungen gibt es unter www.bafa.de.

Viel Verunsicherung herrscht auch, wenn es um die Reichweite von E-Fahrzeugen geht. Mittlerweile können die sich aber sehen lassen: Je nach Modell und Ausführung betragen sie 200 bis 500 Kilometer, in Abhängigkeit von Wetter, Fahrstil und Alter der Batterie. Eng damit verknüpft ist die Frage, wie und wo der Verbraucher sein Elektroauto am besten lädt. Die Stadtwerke Peine haben hier eine klare Empfehlung: am besten zu Hause mit der eigenen Wallbox, die intelligent ins Hausenergiesystem eingebunden werden kann. Damit ist sogar das Laden mit eigenem Solarstrom möglich. Für die Anschaffung einer Wallbox gibt es nicht nur 900 Euro KfW-Zuschuss. Alle Stromkunden der Stadtwerke Peine und Gemeindewerke Peiner Land erhalten zusätzlich einen Rabatt vom Kooperationspartner Hagen GmbH. Die Einzelheiten gibt es hier bei pe-mobil.de.

Und wie sieht es mit der Sicherheit aus? „Bei Elektroautos wäre eine Beschädigung der Batterien der kritischste Fall“, sagen die Experten der Stadtwerke Peine. „Aus diesem Grund haben die Hersteller vorgesorgt und bauen die Batteriepacks im Unterboden der Fahrzeuge ein, sodass sie vor einer Deformation geschützt sind.“ Keines der aktuellen Elektroautos sei bislang bei einem Crashtest negativ aufgefallen. Im Gegenteil: Oft schneiden die E-Fahrzeuge besser ab als Autos mit Verbrennungsmotor, und auch die Brandgefahr ist bei E-Autos nicht höher. Einem klimafreundlichen Fahrspaß steht also nichts um Weg.

Foto: Varin Rattanaburi /123rf.com