pe-mobil: Starke Partner engagieren sich für die Mobilitätswende vor Ort

Die Mobilität der Zukunft ist elektrisch: Bis 2030 sollen Prognosen zufolge mehr als zehn Millionen Elektroautos auf Deutschlands Straßen fahren. Stadtwerke und Kommunen sind Vorreiter in Sachen Klimaschutz und aktive Treiber der Energie- und Mobilitätswende – auch im Peiner Land.

So haben die Stadtwerke Peine und Gemeindewerke Peiner Land in Zusammenarbeit mit der Stadt und den Kommunen die Initiative „pe-mobil“ – wir machen Peine E-mobil ins Leben gerufen. „Unser Ziel ist es, lokale Akteure aus Wirtschaft und Verwaltung sowie Privathaushalte für das Thema E-Mobilität zu mobilisieren und den Ausbau der Ladeinfrastruktur in der Region gemeinsam voranzutreiben“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Ralf Schürmann.

Entscheidende Grundlagen für den Ausbau der Elektromobilität vor Ort sind bereits mit zahlreichen Fördermaßnahmen auf Bundesebene geschaffen worden. Nicht ohne Grund sind die Zulassungszahlen für E- und Plug-In-Hybridfahrzeuge in Deutschland im vergangenen Jahr rasant angestiegen: um 207 Prozent für E-Fahrzeuge, und 342 Prozent für Plug-In- Hybridfahrzeuge.

Selbstredend, dass auch der Ausbau der Ladeinfrastruktur entsprechend vorangehen muss, damit den Stromern nicht unerwartet der „Sprit“ ausgeht. „Daher machen wir uns gemeinsam dafür stark, moderne Ladetechnik im Landkreis Peine zu etablieren“, sagt Schürmann. „Es gilt den Ausbau der Ladeinfrastruktur miteinander abzustimmen und das fachliche Know-how der einzelnen Akteure zu nutzen, um die Menschen beim Umstieg auf eine klimafreundlichere Mobilität zu unterstützen.“

Auf unserer Online-Plattform finden Interessenten Informationen, Fördermöglichkeiten und individuellen Angeboten rund um die E-Mobilität. „Machen Sie einfach mit!“